Woher kommen die Probleme beim FC Bayern?

Betrachtet man die letzten Saisons, dann kann man ruhigen Gewissens behaupten, dass es durchaus Vereine in der Liga gab, bei denen man mehr Probleme finden konnte als beim FC Bayern München. Natürlich gab es immer mal wieder Unmutsbekundungen, die jedoch immer auf einzelnen nicht gewonnenen Spielen basierten und wenig inhaltliche Kritikpunkte zuließen. Dies scheint nun zum ersten Mal seit einiger Zeit anders, denn das sonst so friedvolle und eingespielte Team des FC Bayern scheint nicht mehr vollends zufrieden mit einander. Welche beiden personellen Gründe das Theater meiner Meinung nach hat und wer besonders gefragt ist, lest ihr hier: (mehr …)

Advertisements

Wer stoppt Real und Barca?

Heute Abend geht’s wieder los. Champions League. Für mich immer noch der schönste und beste Wettbewerb der Welt. Hier werden die ganz großen Brötchen gebacken und Helden geboren. Wer es im Weltfußball zu Bedeutung schaffen will, der muss diesen Pott mindestens einmal gewonnen haben. In den letzten vier Jahren ging an Real Madrid und dem FC Barcelona kein Weg vorbei. Ich habe mich daran versucht, die für mich sechs ärgsten Titelkandidaten zu analysieren und versucht zu herauszuarbeiten, wer die besten Chancen hat, die spanische Vormachtstellung zu gefährden. Das Ganze ist meine Meinung – diese kann bei jedem anders ausfallen und es gibt sicher Teams, die hier auch genannt werden könnten, aber ich habe mich auf diese sechs festgelegt. (mehr …)

„Der direkte Wiederaufstieg ist das klare Ziel“

Leverkusen, Nürnberg und jetzt Schalke – das sind die bisherigen Stationen des erst 20-jährigen Jonas Carls. Eine solche Palette an großen Vereinen können sicherlich nicht viele Spieler in diesem Alter vorweisen. Wie er davon profitiert, welche Ziele er und die Mannschaft in der Oberliga verfolgen und mit welchem Weltmeister er öfter verglichen wird erzählt uns der Linksverteidiger im neuesten Teil der Serie „Auf dem Weg ins Rampenlicht“. (mehr …)

„Man muss immer bereit sein, alles für den Verein zu investieren“

Seine Mitspieler und Bekannten nennen ihn nur „Ridle“ – nach einem Weltmeister von 1990 – doch eigentlich heißt er Bote Baku und ist auf dem besten Weg es nach dem Unterzeichnen seines Profivertrages beim FSV Mainz 05 in die Bundesliga zu schaffen. Wie er diesen Weg schaffen will, was ihm seine Einsätze für Deutschlands U-Nationalmannschaften bedeuten und bei welchem Spieler von RB Leipzig er Parallelen zu seinem eigenen Spiel sieht, lest ihr im nächsten Interview der Reihe „Auf dem Weg ins Rampenlicht“. (mehr …)

Vorschau und Tipps zum 3. Spieltag

Nach der für mich viel zu früh angesetzten Länderspielpause erwartet uns an diesem Wochenende endlich wieder Bundesligafußball. Und was für ein Spieltag! Für mich sind hier gleich drei richtige Kracherspiele dabei, bei denen es heiß hergehen wird. Momentan haben wir noch 3 Teams, die keinen einzigen Punkt einfahren konnten, diese werden alles daran setzen dies zu ändern. Ebenso werden die vier Teams mit zwei Siegen aus den ersten beiden Spielen diese Serien fortsetzen wollen. (mehr …)

Die Bundesliga-Zukunftself

England, China und  jetzt immer mehr auch Italien werden durch immer mehr aufkommende finanzielle Mittel zur großen Gefahr für die deutsche Bundesliga. Immer mehr Talente wandern ab oder können aufgrund der höheren Gehälter der finanzstärkeren Vereine nicht weiter verpflichtet werden. Umso wichtiger ist es für die deutsche Eliteklasse, dass man die Talente bekommt, bevor sie teuer und bekannt werden oder sie sogar aus der eigenen Jugend heranzieht. Hier hat die Bundesliga einen besonderen Vorteil gegenüber den anderen Ligen, denn meiner Meinung nach stecken in keiner Liga so viele Supertalente wie in der deutschen. Ich habe mir die Mühe gemacht und Position für Position jeweils den meiner Meinung nach talentiertesten Spieler in Deutschland herausgepickt und eine Mannschaft zusammengestellt, die in den nächsten Jahren die Liga rocken können wird. In die Wertung gingen nur Spieler bis einschließlich 20 Jahren ein – also richtige Talente. (mehr …)

Raumdeuter, Identifikationsfigur, Eckpfeiler

In den letzten Tagen wurde viel über Thomas Müller gesprochen und geschrieben. Aufgrund seiner mangelnden Einsatzzeit gegen den SV Werder Bremen hatte sich der Nationalspieler zu Wort gemeldet und seinem Unmut Luft gemacht. Zu Recht? Sollte man Müller mehr wertschätzen oder ist im Moment einfach kein Platz im Team von Carlo Ancelotti? Ich sage: Es ist gut, dass Müller sich so offen vor die Kameras stellt, denn würde er das nicht tun, dann wäre er nicht Thomas Müller. (mehr …)